Anmeldung

                       Hygiene - Maßnahmen - Konzept
    Zum Schutz der eigenen Person und unserer kleinen und großen    

                                      Mitmenschen

gültig ab sofort


Ziel: Infektionsschutz für die gesamte Schulfamilie im Schulgebäude und auf
dem Schulgelände
Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Regelbetriebs ist die
strikte Einhaltung der Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen


Hygienemaßnahmen

Personen, die
 mit dem Corona-Virus infiziert sind oder entsprechende Symptome aufweisen,
 in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder bei denen seit dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind oder
die einer sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen,
                  dürfen die Schule nicht betreten.


GRUNDREGELN
A) Persönliche Hygiene
 Hände waschen/ desinfizieren / Papiertücher benutzen
 Niesen und Husten in die Armbeuge/ Papiertaschentuch
 Pflicht: Tragen des Mund- und Nasenschutzes im Schulgebäude und auf dem Schulgelände
 Körperkontakt unterlassen
 Mindestabstand von 1,5 m einhalten
 Regeln kommunizieren, auf die Einhaltung achten
B) Raumhygiene
Betrifft ALLE Räume!
 Lüften: mindestens alle 45 Min: Stoß-oder Querlüftung
(Kipplüftung wirkungslos!)
C) Reinigung
 Regelmäßige Reinigung durch das Reinigungspersonal
 Vermeidung der Nutzung von gemeinsamen Gegenständen
(kein Austausch von Arbeitsmitteln, Stiften, Linealen, Telefonen, o. Ä.)
Wenn unvermeidbar, gründliches Händewaschen vor und nach der Aktivität
 Kein Weitergeben von Telefonhörern - Telefon desinfizieren
 Bei der Benutzung des PC Raumes, Klassensätzen von Büchern, Tablets, Tastaturen ( auch im Lehrerzimmer) entweder:
- die Geräte danach reinigen oder
- Hände gründlich mit Seife waschen
D) Hygiene im Sanitärbereich
 Keine Ansammlung von Personen
 Aufsicht während der Pausen / Toilettennutzung
 Sachgemäße Händehygiene wie auf den Anleitungen ausgewiesen


UNTERRICHT
Schülerinnen und Schüler / Lehrkräfte
Verzicht auf die Einhaltung des Mindestabstandes im Klassenverband
ABER :
Auf den Mindestabstand von 1,5m zwischen Schülerinnen und Schülern zu Lehrkräften und sonstigem Personal achten
EBENSO
Im Schulgebäude, d. h. in den Treppenhäusern, Fluren, Lehrerzimmer, bei Besprechungen, Versammlungen
Schülerinnen und Schüler - Gruppen
 Feste Gruppen bilden und nicht mehr durchmischen
 Keine jahrgangsübergreifenden Gruppen
 Bei klassenübergreifenden Gruppen blockweise Sitzordnung
 Feste, frontale Sitzordnung im Klassenzimmer
Empfohlen: Einzeltische
 Partner- und Gruppenarbeiten sind möglich,
auch bei freizeitpädagogischen Angeboten (Mittagsbetreuung),
dabei auf den Mindestabstand zum Personal achten!
Unterrichtsbeginn und –ende
 Eingänge wie vor den Ferien
 Aufsicht im Eingangsbereich bei Unterrichtsanfang und – ende,
d. h. die Lehrkräfte der ersten Stunde holen die Klassen am jeweiligen
Treffpunkt der Klasse ab, die Lehrkraft der letzten Stunde begleitet die Klasse zum Ausgang
(d. h. bei klassenübergreifenden Gruppen die jeweilige Lehrkraft, die im Klassenzimmer unterrichtet.).
Große und kleine Pause / Pausenbereiche
Keine Durchmischung von Jahrgangsstufen
Esspause am Platz im Klassenzimmer
- Abfälle, Essensreste mit nach Hause nehmen lassen
MNB tragen
1. Klassen: Spielplatz nur obere Wiese
2. Klassen: Teichbereich / Schaukeln
3. Klassen: Schulhof
4. Klassen: Sportplatz bei jedem Wetter
wöchentlich rotierend
Benutzung der Fahrzeuge
 Nach jeder Benutzung durch ein Kind müssen die Griffe mit einem Desinfektionstuch gereinigt werden.
 Wenn nicht möglich: Hände gründlich waschen
Stille Pause in der Mittagsbetreuung
Ab 5.10.2020
dienstags für 1. und 2. Klassen: je 2 Kinder max. aus jeder Klasse
freitags für 3. und 4. Klassen: je 2 Kinder max. aus jeder Klasse
Pausenende
Abholen der Klassen durch die Lehrkraft der folgenden Stunde, bzw. der Lehrkraft, die im Klassenzimmer unterrichtet, am Treffpunkt der Klassen
 gründliches Händewaschen nach der Pause
Lehrkräfte
 Keine Ansammlung im Kopierraum!
- vor dem Kopierraum warten oder später kopieren
Pause
 Lehrerzimmer: ___ Personen Lehrerbibliothek: ___ Personen
 Flure nutzen
 Teambesprechungen:
- auf Mindestabstand achten
- Telekommunikation nutzen
 Große Vorsicht bei gemeinsamem Essen
Sekretariat / Schulleitung / Konrektorat / Hausmeister
 Nur jeweils 1 Person im Raum
 Mindestabstand einhalten
 Kurze Aufenthalte
Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung: VERPFLICHTEND
Im Schulgelände und Schulgebäude bis der Arbeitsplatz erreicht ist
d. h. Klassenzimmer, Gruppenraum etc. Büro, Sporthalle
 MNB muss Mund und Nase bedecken
 vor Abnahme Hände gründlich waschen
 aufhängen so, dass nichts berührt wird und die MNB gut trocknen kann:
Im Klassenzimmer an den Haken am Tisch oder am Schulranzen


FACHUNTERRICHT
Sportunterricht
 Max. 120 Min
 Frischluftaustausch, d. h. Lüften: Nottür öffnen, bzw. offen lassen
 In Umkleidekabinen 1,5m Mindestabstand einhalten:
gegebenenfalls im Klassenzimmer umziehen lassen (kein Mindestabstand) oder den Flur an der Turnhalle mitbenutzen
Schwimmen s. Hygieneplan der Robert-Schuman-MS
Musikunterricht
 Instrumente nach jeder Benutzung sachgemäß reinigen
 Kein Wechsel von Instrumenten, Noten, Notenständern etc.
 Gesang:
-nach Möglichkeit versetzt aufstellen
- alle singen in eine Richtung
- Lüften: 10 Min Lüftung nach jeweils 20 Min Unterricht
WEITERE MAßNAHMEN
Konferenzen
 Auf notwendiges Maß begrenzt
 Regeln s. oben
Mittagsbetreuung
Feste Gruppen mit festem Personal
Genaues Führen der Anwesenheitslisten
s. Regeln Unterricht


Schüler und Schülerinnen mit Grunderkrankungen
 Befreiung vom Präsenzunterricht NUR nach Vorlage eines ärztlichen Attests, gültig max. 3 Monate
 Schulpflicht im Distanzunterricht zu erfüllen
Auftreten von Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen
Handlungsleitfaden wird erstellt

DOKUMENTATION zur Nachverfolgung
Es ist vom Personal in der Schule hinreichend die Anwesenheit von insbesonders externen Personen (Erziehungsberechtigte, Fachleute…)
zu dokumentieren. S. Formblatt
Ein bestätigter Fall von COVOD-19 ist sofort der Schulleitung zur Weiterleitung ans Gesundheitsamt zu melden.
Hygienebeauftragte der GSS:
Dagmar Engstler / Daniela Sibbe-Fischer / Sicherheitsbeauftragte: Uta Müller

 

Wichtige Hinweise zum Unterrichtsbesuch beim  Auftreten von Erkältungssymptomen

Für den Präsenzunterricht wie auch für die Notbetreuung gilt folgende strikte Regelung, wenn das Kind durch Erkältungssymptome auffällt:

1. Bei Auftreten von Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen in der Unterrichts-/Betreuungszeit ist das Kind sofort vor Ort in der Schule bis zur Abholung durch die Eltern zu isolieren. Die Eltern müssen auf die Notwendigkeit einer umgehenden ärztlichen Abklärung hingewiesen werden.
2. Schüler bzw. deren Eltern sollen sich anschließend telefonisch mit ihrer Haus-/Kinderarztpraxis in Verbindung setzen oder den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 kontaktieren. Der Haus-/Kinderarzt oder der kassenärztliche Bereitschaftsdienst bespricht das weitere Vorgehen, z.B. ob eine Testung auf SARS-CoV-2 angezeigt ist.
3. Die betroffene Schülerin bzw. der betroffene Schüler darf erst wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren, wenn eine Bestätigung des Arztes
oder des Gesundheitsamtes vorliegt, dass der betroffene Schüler untersucht und ein Verdachtsfall ausgeschlossen wurde.

(Bay. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege vom 19.05.2020)